#wunderbaresReisen: Toledo und Porto 2015

Hallo Welt!

Wir haben unsere Abreise in Madrid extra früher geplant, damit wir noch einen Umweg machen und uns Toledo anschauen konnten. Das war wirklich eine gute Idee, weil am Vormittag in der ehemaligen Hauptstadt noch nichts los war und wir gemütlich durch dieses Städchen  schlendern konnten. Aber da leider Sonntag war, war die bekannte Synagoge geschlossen und in einer der angeblich schönsten Kathedralen Spaniens zu diesem Zeitpunkt Messe und wir durften nicht hinein. Tja, Pech nennt man das! Es war trotzdem wunderschön dort. Nur den Besuch der Synagoge da Maria können wir nicht weiter empfehlen- viel zu sehen gab’s da wirklich nicht und für den Eintritt kauft man sich lieber ein Eis. :-)

Streets Toledo  www.diewunderbarewelt.com
Kathedrale Madrid www.diewunderbarewelt.com
Toledo Fluss www.diewunderbarewelt.com  Toledo Straßen www.diewunderbarewelt.com

Übrigens haben wir uns schon einige Male köstlich amüsiert, weil die Spanier so viele Rolltreppen im Freien bauen! Sei es in Barcelona, um zum Park güell oder in Toledo, um in die Stadt hinauf zu kommen. Die Spitze der menschlichen Faulheit.

Darauf folgte eine ziemlich lange Autofahrt, denn: für uns ging die Reise weiter nach Porto in Portugal. An dieser Stelle muss ich mal unseren braven Autofahrer, den Michi, loben. Sehr suverän und sicher ist er schon über 1000km mit uns gefahren!
In Porto haben wir auch eine wirklich tolle Zeit gehabt. Wenn ihr irgendwie die Möglichkeit habt, nach Portugal zu kommen, schaut euch diese tolle Hafenstadt an! Viele nette Geschäfte und eine super Weingegend. Hier kommt auch der Portwein (ahaaa!) her und wir haben natürlich bei einer Weinverkostung mitgemacht und im mega Touri-style mit einem Autozug die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt erkundet. Gefrühstückt haben wir im berühmten Cafe Majestic, einem originalen Cafe aus der Belle-Epoche mit tollen Ledersitzen, riesigen eichengerahmten Spiegeln und einem wirklich höflichen und supernetten Oberkellner.

Cafe Majestic www.diewunderbarewelt.com

Vor allem aber haben die Portugiesen ein Händchen für Nachspeisen. Fast an jeder Ecke kann man zum Beispiel Pastel de nata kaufen.

Pastel de nata Porto www.diewunderbarewelt.com
Weinverkostung Portwein Porto www.diewunderbarewelt.com  Porto Bridge www.diewunderbarewelt.com

Wir mussten natürlich die lokale Spezialität probieren, die es in fast jedem Laden gab: Francesinha. Ein Toast mit Käse, Ei, 3erlei Wurst oder Fleisch, das Ganze nochmal überbacken mit Käse und in einer Bier-, Senf-, Brandysoße schwimmend. Dazu gab’s Pommes. Oh wow, noch mal würd ich das bestimmt nicht essen.

Francesinha Porto www.diewunderbarewelt.com

Diese Mahlzeit hat uns ziemlich ausgenockt und wir sind sofort danach alle ins Bett gefallen.

Die Reise ging schon weiter und es wird salzig!

Stay tuned :-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s